Therapieangebot

Klassische Massage

Lösung von muskulären Verspannungen und Verklebungen, Verbesserung der Stoffwechsellage der Muskulatur, psychische Entspannung

Stresspunktmassage nach Jack Meagher am Pferd

Stresspunkte sind lokal begrenzte Verhärtungen, die an charakteristischen Stellen innerhalb einzelner Muskeln auftreten. Sie können durch Überbelastung der Muskulatur, falsche Ausrüstung oder auch Traumen (Festliegen, Stürze etc.) entstehen und führen zu verschieden stark ausgeprägten Problemen. Gelöst werden diese durch spezielle Massagetechniken.

Dehnungen

Verbesserung und Bewusstmachung des Bewegungsradius, Verhinderung von Kontrakturen, ergänzend zur (Stresspunkt)Massage

Lymphdrainage

Grifftechniken zum Abtransport der Lymphflüssigkeit und Aktivierung des Lymphgefäßsystems bei Erkrankungen des Lymphsystems (z.B. angelaufene Beine, Lymphödeme), auch bei bestimmten Krankheitsbildern, wie einer akuten Rehe und der Tendinitis.
Immer in Absprache mit dem Tierarzt!

Passive und aktive Bewegungsübungen

Verbesserung und/oder Erhalt der Gelenkbeweglichkeit, Mobilisierung einzelner Gelenke, Schulung von Bewegungsabläufen und Koordination, Muskelaufbau (nur aktive Bewegungsübungen)

Thermotherapie

Kälte und Wärmeanwendungen zur Schmerzlinderung. Wärme wirkt zudem entspannend und senkt den Muskeltonus.

Elektrotherapie

TENS ( Transkutane Elektrische Nerven Stimulation) zur Schmerzlinderung
EMS ( Elektrische Muskel Stimulation) bei Nervenlähmungen

Sportphysiotherapie

Begleitung des Warm ups und Cool Downs (z.B. durch Massage), Check up des Bewegungsapparates und evtl. Lösung von Verspannungen, Verbesserung des Bewegungsradius und der Beweglichkeit, Erhöhung der Kontraktionskraft der Muskulatur, Beratung zum Trainingsaufbau

Dorntherapie

Lösen von Blockierungen innerhalb der Wirbelsäule und der Gelenke, Ausgleich von Beinlängendifferenzen

Breuss- Massage für Hunde

spezielle Massageform im Rückenbereich zur Streckung der Wirbelsäule und Entlastung der Bandscheiben

Taping

Verbesserung des Stoffwechsel und Druckentlastung im Gewebe, Verbesserung der Muskelfunktion, Unterstützung der Lymphzirkulation, Narbenbehandlung
Beim Taping im tiermedizinischen Bereich liegen bisher noch nicht ausreichend wissenschaftliche Erkenntnisse vor. Die Angaben beruhen auf Erklärungsmodellen und Erfahrungsberichten.

Faszientherapie für Hunde

Faszien sind feine Bindegewebshäute, die u.a. die Muskeln umhüllen. Durch falsche Belastung/Schonhaltungen, Stress und auch Bewegungsmangel können diese verkleben, was negative Auswirkungen auf die gesamte Beweglichkeit hat. Mithilfe der Faszientherapie werden diese Verklebungen gelöst und die Gleitfähigkeit der Faszien wieder hergstellt.

Hundesporttherapie

  • Check-up des Bewegungsapparates vor Aufnahme des Trainings oder als Überprüfung des Trainingsregimes
  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit
  • Rehabilitation von Sportverletzungen
  • Trainingsberatung im Bezug auf Muskulatur, Sehnen und Gelenke

Die Erstvorstellung in der Hundesporttherapie beinhaltet eine Betrachtung des Körperbaus, des Gangbildes und der koordinativen Fähigkeiten. Die Muskulatur wird in Hinblick auf Ausprägung und Spannung untersucht, die Beweglichkeit der Gelenke überprüft. Bei Bedarf wird ein sportphysiotherapeutischer Behandlungsplan mit Einbeziehung der Sportart erstellt.